• Kontakt
  • Impressum
  • Standorte

Endspurt für den Hengst Campus

Von links nach rechts: Stefan Lachmann (Hengst Filtration), Kerstin Backhaus (Gellenbeck Architekten), Jens Röttgering (Inhaber Hengst Filtration), Andreas Storp, Michael Fieke, Tobias Münzer (alle Bauunternehmung Arning)

Neubauten an gleich drei Hengst-Standorten: Münster, Kunshan und Rawicz.

Nach dem Verwaltungsneubau am Nienkamp in Münster im Jahr 2017, erhält der Hengst Campus mit dem zweiten Bauabschnitt nun sein finales Gesicht. Die Erweiterung bietet Platz für 120 Arbeitsplätze und erhält im Erdgeschoss mit der Hengst Academy eine Veranstaltungsfläche für bis zu 240 Teilnehmer.

Fast zeitgleich mit dem Spatenstich in Münster fiel der Spatenstich in Kunshan. Am bestehenden Werk in China werden aktuell weitere 15.000 qm Produktions- und Verwaltungsfläche errichtet.

Treiber des starken Wachstums in China sind innovative Filtrationsprodukte, die sowohl der Fahrzeug- als auch Industriebranche helfen, die von der chinesischen Regierung auferlegten Emissionsreduzierungen zu erreichen.

Neben Investitionen von 30 Mio. EURO in die Werke Münster und Nordwalde steht für 2019 auch noch der Neubau eines Produktionswerkes für Filtereinsätze in Rawicz/Polen auf dem Programm.

In Summe viele spannende und globale Projekte für den Filtrationsspezialisten aus Münster - getreu der Hengst Vision: "Making our planet a purer place".

← Zurück

Hengst Aktuell

Messen & Termine

Stahlgruber Expo, Prague, Czech Republic

01.06.2019

Autos Truck Day, Bydgoszcz, Poland

14.06.2019

Hengst Online-Katalog