• Kontakt
  • Impressum
  • Standorte

Hengst baut seine Position in den osteuropäischen Märkten weiter aus

Der Startschuss für den 16. Standort der Hengst Gruppe ist gefallen.

Startschuss für den 16. Standort der Hengst Gruppe gefallen Mit dem Spatenstich in Gogolin im Verwaltungsbezirk Opole diese Woche gehen die Geschäftstätigkeiten für das Unter-nehmen Hengst in Polen in eine zweite Runde: Nachdem bereits im Jahr 2015 sehr erfolgreich eine Filtereinsatzfertigung in Gostýn (Polen) anlief, erfolgt nun der Aufbau eines Werkes zur Herstellung von Produkten für die automobile Erstausrüstung.

Unterstützt von dem beheimateten Produktionsleitwerk in Nordwalde (Steinfurt), wird am Standort Gogolin auf einem sechs Hektar großen Grundstück bis Ende 2017 im ersten Bauabschnitt ein Gebäude mit 12.800 m2 Fläche entstehen. Im neuen Werk im Südwesten Polens werden besonders kostensensible Fluidmanagementmodulen für die weltweite Fahrzeug- und Motorenindustrie produziert. Die Investitionen in den Standort bis Ende 2021 betragen 15,5 Mio. EURO und die geplanten Serienanläufe werden 130 Personen einen Arbeitsplatz bieten.

Die Werksgründung in Polen steht in einer Linie mit der dynamischen Entwicklung der letzten Jahre. Hengst ist inzwischen auf vier Kontinenten in neun Ländern mit bald 16 Standorten präsent. "Das schafft wichtige Voraussetzungen, um den Besonderheiten der unterschiedlichen internationalen Märkte Rechnung zu tragen und unsere Entwicklung und Produktion optimal darauf auszurichten", erklärt Jens Röttgering, Geschäftsführer und Inhaber der Hengst Gruppe.

Download der Pressemitteilung

← Zurück

Hengst Aktuell

Messen & Termine

Swiss Automotive Show in Niederbipp, Schweiz

31.08.2018 - 01.09.2018

WM Werkstattmesse in Dortmund, Deutschland

31.08.2018 - 02.09.2018

Hengst Online-Katalog