• Kontakt
  • Impressum
  • Standorte

Hengst: Blue.on Premiere im neuen Opel Astra

Das Filterkonzept Blue.on besteht aus einem als Lebensdauer-Komponenten ausgelegten Deckel und einem Stutzen mit integriertem Filterumgehungs- und Rücklaufsperrventil sowie einem austauschbaren Filterelement. Beim Filterwechsel muss lediglich das vollständig veraschbare Filterelement ersetzt werden.

Funktionssicherheit auf Lebenszeit

Mit zwei deutschen Innovationspreisen ausgezeichnetes System

Das innovative Ölfiltersystem Blue.on des Filtrationsspezialisten Hengst SE geht erstmalig in die Serienproduktion. Die funktionssichere und klimafreundliche Alternative zum klassischen Öl-Anschraubfilter erlebt ihren SOP (Start of Production) im neu entwickelten 1,5 Liter Dieselmotor des aktuellen Opel Astra. Der 3-Zylinder Motor mit einer Leistung von 77 bzw. 90 kW wurde von der früheren Konzernmutter General Motors entwickelt.

Lifetime-Komponenten garantieren OE-Qualität für das gesamte Fahrzeugleben

Beim Blue.on handelt es sich um eine von Hengst SE entwickelte Alternative zum klassischen Öl-Anschraubfilter. Das System besteht aus einem als Lebensdauer-Komponenten ausgelegten Deckel und Stutzen mit integriertem Filterumgehungs- und Rücklaufsperrventil. Diese Bauteile in OE-Qualität verbleiben auf Lebenszeit im Fahrzeug und stellen so deren einwandfreie Funktion sicher. Hinzu kommt das vollständig veraschbare Filterelement, der einzige Bestandteil, der beim Filterwechsel noch getauscht wird. Dadurch werden viele Probleme, die das Konzept des herkömmlichen Öl-Anschraubfilters mit sich bringen, gelöst. Gleichzeitig spart Blue.on bis zu 90 % der beim klassischen Öl-Anschraubfilter anfallenden Abfallmasse ein und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Der Blue.on Baukasten wird kontinuierlich erweitert

Hengst ist aktuell dabei, sein Blue.on-Angebot kontinuierlich auszubauen. So werden beispielsweise zukünftig neben dem Astra weitere Modelle auf die neue Motorengeneration umgestellt. Mit den Blue.Produkten wird Hengst der starken Nachfrage nach flexiblen Stückzahlen und kurzen Entwicklungszeiten gerecht. Die Vorteile dieser Baukasten-Produkte sprechen für sich: technische Exzellenz bei hoher Wirtschaftlichkeit. Der Baukasten umfasst Modelle mit den Durchmessern 67 und 77 mm, die jeweils in den Baulängen 67, 77 und 87 mm erhältlich sind. Damit deckt Hengst rund 90 Prozent allergängigen Spin-on Pkw-Anwendungen ab. Zusätzlich sind kundenindividuelle Anpassungen bezüglich des Filtereinsatzes (Mediumauswahl und -verarbeitung) und der Ventilauslegung (Öffnungs- und Schließdruck, Durchflussmengen usw.) möglich.

Grenzen der Öl-Anschraubfilter

Anschraubfilter sind ein geschlossenes System, bei dem es nicht möglich ist, die Funktion der einzelnen Bestandteile zu überprüfen. Das kann insbesondere bei Verwendung von günstigen Ersatzprodukten langfristig zu Motorproblemen führen. So besteht beispielsweise die Gefahr, dass durch eine geringere Filtereffizienz als beim Originalprodukt größere Partikel im Öl-Kreislauf verbleiben, die empfindliche Bauteile wie den Turbolader dauerhaft schädigen. Auch kann ein Rücklaufventil mit einem zu geringen Öffnungsdruck zur Folge haben, dass verunreinigtes Öl über den Bypass ungefiltert im Ölkreislauf verbleibt. Darüber hinaus stellt auch eine zu geringe Partikelaufnahmefähigkeit des Filtermediums ein hohes Risiko dar, denn ein durch Partikel verstopfter und blockierter Filter läuft konstant im Bypass-Modus.

Im Gegensatz dazu ist beim Blue.on die Funktionssicherheit des Filterumgehungs- und Rücklaufventils durch die Verwendung hochwertiger OE-Komponenten sichergestellt. Zusätzlich können sie aufgrund ihrer Sichtbar- und Zugänglichkeit während des Filtertauschs auf einwandfreie Funktion kontrolliert werden. Ein patentierter Filtereinsatz verhindert zudem die Installation eines falschen Filterelements. So ist der Blue.on die wirtschaftlichste Lösung, um einen hohen Motorschutz über das gesamte Fahrzeugleben zu gewährleisten.

Konsequenter Klimaschutz

Weltweit sind derzeit rund 800 Millionen Fahrzeuge mit einem Öl-Anschraubfilter unterwegs. Bei herkömmlichen, geschlossenen Systemen muss stets die gesamte Einheit ausgetauscht und entsorgt werden. Dadurch entsteht eine enorme Umweltbelastung bzw. Abfallmenge. Mit Blue.on folgt Hengst seinem konsequenten Ansatz der Abfallvermeidung. Das System, bei dem im Wartungsfall nur das völlig veraschbare Filterelement getauscht werden muss, kann durch die Verwendung der Lebensdauerkomponenten, die beim Filterwechsel am Motorblock verbleiben, bis zu 90 % der beim klassischen Öl-Anschraubfilter anfallenden Abfallmasse einsparen. Den Grundstein für die Vermeidung von Abfall hat Hengst bereits 1993 mit der Entwicklung von Multifunktionsmodulen unter Verwendung des Filtereinsatzes „Energetic" gelegt. Mittlerweile bietet Hengst das System in der sechsten Generation an.

Ausgezeichnete Innovation

Für den Blue.on wurde Hengst Filtration bereits mit zwei wichtigen deutschen Innovationspreisen ausgezeichnet: Unter anderem mit dem „Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen", den das Land NRW für herausragende Forschung mit besonderer gesellschaftlicher Bedeutung und Anwendungsrelevanz verleiht.

 

Pressemitteilung

Bilddatei 1

Bilddatei 2

← Zurück

Hengst Aktuell

Messen & Termine

Jobmesse Münsterland

16.05.2020 - 17.05.2020

Worldpac Supplier & Training Expo

10.06.2020 - 14.06.2020

Hengst Online-Katalog