• Kontakt
  • Impressum
  • Standorte

Hengst eröffnet einen neuen Standort in Rawicz, Polen.

Die wachsende Nachfrage nach Filtrationslösungen begründet den Aufbau einer weiteren Produktionsstätte.

Münster/Rawicz. Die Präsenz auf vier Kontinenten ist der Beweis für die globale Präsenz von Hengst Filtration in der Welt. Kurze Wege von der Produktion der Hochleistungsfilter hin zu den Abnehmern aus der Automobilindustrie, dem Serviceteilevertrieb und der Industrie. Das jüngste Werk in Rawicz unweit von Breslau in Polen wurde am 6. November in Anwesenheit vieler geladener Gäste feierlich eröffnet.

Die im Jahr 2015 geschaffenen Produktionskapazitäten in dem Werk im polnischen Gostyń reichen aufgrund der sehr positiven Geschäftsentwicklung nicht mehr aus und machten den Neubau mit einer Fläche von rund 12.000 m² erforderlich. Die Hengst Gruppe investiert in den neuen Standort in Rawicz mit samt neuen und modernen Produktionslinien rund 15 Millionen Euro.

Der neue Standort ist auf die Produktion von Kraftstoff-, Öl-, Luft- und Innenraumfiltern für das Serviceteilegeschäft (IAM – Independent Aftermarket) ausgerichtet. Modernste Produktionsanlagen stellen die gewohnt hohe Premiumqualität der Hengst Produkte sicher. Bis zum Ende des Jahres werden bereits 150 Mitarbeiter im neuen Werk beschäftigt sein.

"Mit der globalen Vernetzung unserer Standorte kommen wir den Kunden im wahrsten Sinne des Wortes sehr entgegen. Das neue Werk in Polen bildet eine wichtige Verstärkung unserer weltweiten Fertigungskapazitäten", sagte Christopher Heine, CEO der Hengst Unternehmensgruppe, anlässlich der Eröffnung. "Der Start des neuen Werkes hätte dank des Engagements des gesamten Projektteams aus Deutschland und Polen nicht besser verlaufen können".

Pressemitteilung

Bilddaten_1

Bilddaten_2

Bilddaten_3

← Zurück

Hengst Aktuell

Messen & Termine

Perspektive Karriere in Lippstadt

05.11.2019

Chance FH Osnabrück

13.11.2019

Hengst Online-Katalog