• Kontakt
  • Impressum
  • Standorte

Hengst-Filtrationskonzept für neuen Miele Akku-Stick Triflex

Der Abluft-, Zentral- und Motorschutzfilter von Hengst für den neuen Triflex von Miele.

Optimal aufeinander abgestimmte Filterstufen für höhere Saugleistung

Akku-Sticks, handgeführte Bodenstaubsauger mit Bodendüse und Akku-System, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Auf der IFA 2019 hat Miele mit dem Triflex sein erstes Produkt in diesem Bereich vorgestellt. Hengst Filtration hat für den Triflex ein System aus optimal aufeinander abgestimmten Filterstufen entwickelt. Durch eine exzellente Abscheideleistung bei geringem Differenzdruck gewährleistet das System einen hohen Volumenstrom und eine daraus resultierende hohe Saugleistung.

Drei Stufen für reine Luft und Motorschutz

Das dreistufige System, bestehend aus Zentralfilter, Motorschutzfilter und Abluftfilter, ist je nach Kundenwunsch sowohl in einer Basis-Ausführung als auch in einer HEPA-Variante erhältlich. Da Hengst alle drei Stufen liefert, konnten die einzelnen Filterstufen exakt aufeinander abgestimmt und an die Anforderungen des Kunden angepasst werden.

Die Filterflächen der beiden Abluftfiltervarianten hat Hengst mit dem Ziel einer bestmöglichen Ausnutzung des vorhandenen Bauraums und einer Minimierung des Differenzdrucks optimiert. Durch die Integration des Motorschutzfilters im Inneren des Zentralfilters hat Hengst den Platzbedarf deutlich reduziert und zusätzlich wurde die Abscheideleistung zwischen Zentral- und Abluftfilter optimal aufeinander abgestimmt.

Die Turbine kann aufgrund der hohen Filtereffizienz des Zentralfilters frei von Partikelbelastungen arbeiten. Selbst im Servicefall wird die Turbine durch den ortsfesten Motorschutzfilter wirkungsvoll geschützt.

Komfortables Saugen bei hochwertigem Design

Zusätzlich zu den technischen Features wird ein komfortables Saugen durch die optimierte Handhabung und geringe Lautstärke gewährleistet. Der Zentralfilter verfügt über einen Entnahmegriff, der als Sichtteil mit hoher Oberflächengüte entwickelt wurde. Darüber hinaus wurde eine Akustik-Dämmmatte zur Geräuschminderung in das System integriert, die ebenfalls als Sichtteil dient.

Abreinigbar mit hoher Oberflächenqualität

Als Vorabscheider dient in dem Triflex ein Zentral-Zyklon, in dem der Zentralfilter mit dem integrierten Motorschutzfilter mittig platziert ist. Da der Zentralfilter als „Lifetime-Komponente" ausgelegt werden sollte, hat Miele viel Wert auf die gute Abreinigbarkeit gelegt. Um diese auch bei einem Abscheidegrad von mehr als 99 % zu gewährleisten, wird ein Polyestermedium mit PTFE-Membran auf der Schmutzseite verwendet. So lässt sich der Filter sehr wirkungsvoll mechanisch reinigen. Darüber hinaus genügen die

Kunststoffteile des Zentralfilters, die im direkten Sichtbereich des Anwenders liegen (Sichtteil Klasse 1), besonders hohen Qualitätsanforderungen.

Basis- oder HEPA-Variante

Beim Triflex von Miele kann der Kunde je nach Anforderungen zwischen zwei Varianten des Abluftfilters wählen. Während die Basis-Variante aus einem Polyestermedium besteht und durch eine Belegung mit Nanofasern hohe Abscheideleistungen bei gleichzeitig niedrigen Differenzdrücken erzielt, eignet sich die HEPA-Variante insbesondere für Allergiker. Diese Variante verwendet ein speziell entwickeltes Filtermedium unter Verwendung einer PTFE-Membran. Hierdurch erreicht sie im Vergleich zu klassischen Glasfasermedien deutliche Differenzdruckvorteile, ohne Einbußen beim Abscheidegrad. Beide Varianten erzielen aufgrund einer optimierten Verarbeitung bzw. durch ihren Medienaufbau exzellente Standzeiten, die auf dem Niveau von Glasfasermedien liegen.

Pressemitteilung

Bild

← Zurück

Hengst Aktuell

Messen & Termine

Perspektive Karriere in Lippstadt

05.11.2019

Chance FH Osnabrück

13.11.2019

Hengst Online-Katalog