• Kontakt
  • Impressum
  • Standorte

Von der Schulbank in die Hightech-Filterwelt.

Hengst begrüßt 21 neue Auszubildende.

Wie sieht die Mobilität von morgen aus, welche Technologien machen Fahrzeuge künftig noch sparsamer und sauberer? Diese Frage gehört für 21 Schulabgänger ab sofort zum Alltag: Sie haben am 1. August ihre Berufsausbildung oder ihr duales Studium bei Hengst begonnen. Ob für Pkw und Nutzfahrzeuge oder die unterschiedlichsten Industrieanwendungen, die maß-geschneiderten Filtrationslösungen des Münsteraner Familienunternehmens sind weltweit gefragt.

Eine fundierte Ausbildung mit modernsten technischen Möglichkeiten ist dabei ebenso selbstverständlich wie eine individuelle Betreuung der Auszubildenden. Zu einem guten Teamgeist tragen die drei Einführungstage bei, mit denen die Berufseinsteiger ihre Ausbildung beginnen. Sie erhalten umfassende Einblicke in das Unternehmen und seine vielfältigen Produkte, erfahren mehr zur Komplexität heutiger Filtrationslösungen für Fahrzeuge sowie Industrieanwendungen und lernen nicht zuletzt ihre Ansprechpartner kennen.

Gerade der zweigleisige Weg eines dualen Studiums, der eine Berufsausbildung mit dem Hochschulabschluss und vielen Praxiseinheiten inklusive Auslandsaufenthalt verbindet, wird immer beliebter. Hengst bildet in diesem Jahr in den dualen Studiengängen Maschinenbau, Kunststofftechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen aus. Zu den weiteren wichtigen Ausbildungsberufen bei dem weltweit tätigen Zulieferer zählen Elektroniker, Fachinformatiker, Industriemechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Technischer Produktdesigner, Verfahrensmechaniker sowie Werkzeugmechaniker.

Download der Pressemitteilung

← Zurück

Hengst Aktuell

Messen & Termine

Bulthuis Transport Event in Utrecht, Niederlande

25.05.2018 - 26.05.2018

WM Werkstattmesse in Berlin, Deutschland

25.05.2018 - 27.05.2018

Hengst Online-Katalog