• Kontakt
  • Impressum
  • Standorte

 

 

Industriemechaniker (m/w)

Der Ausbildungsberuf.

Industriemechaniker sind die Profis, wenn es um Geräte, Maschinen und Produktionsanlagen geht:

Sie stellen Maschinen und Anlagen für unsere weltweiten Standorte selbst her, bauen diese um und sind für die Instandhaltung verantwortlich. Schon während Ihrer Ausbildung erhalten Sie somit Einblicke in weite Bereiche unseres Unternehmens und unserer Produkte.

Lernen Sie den Umgang mit unseren komplexen, technisch faszinierenden Produktionsanlagen, bringen Sie Ihr Wissen in verschiedenste Projekte ein. Auch in Sachen Automatisierung und Robotertechnik werden Sie umfassend ausgebildet. Ein Beruf mit Zukunft – und einer, der genau das Richtige für Technikbegeisterte ist.

Die Ausbildung zum Industriemechaniker erfolgt in Münster mit dem Schwerpunkt Maschinenbau und in Nordwalde mit dem Schwerpunkt Instandhaltung.

Informationen zur Ausbildung

  • Ausbildungsstart: zum 1. August
  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre (Verkürzung möglich)
  • Ausbildungsort: Münster oder Nordwalde
  • Berufsschule: Hans-Böckler-Berufskolleg, 1-2 Tage wöchentlich

Sie bringen mit

  • einen guten Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur
  • gute Noten in den Fächern Mathematik, Physik und ggf. Technik
  • gutes Verständnis für technische Zusammenhänge und viel handwerkliches Geschick
  • eine eigenständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft

Sie erwartet bei Hengst

  • eine fundierte Ausbildung in einem international agierenden Familienunternehmen
  • ein engagiertes Ausbilder-Team
  • eine Ausbildung in vielfältigen Einsatzbereichen und aktives Mitwirken im Tagesgeschäft
  • eine Verkürzung der Ausbildungszeit bei guten Noten und Leistungen
  • eine hohe Übernahmequote nach der Ausbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Nach der Ausbildung können Sie Ihr Wissen durch gezielte Trainings erweitern oder eine Fortbildung zum Meister oder Techniker absolvieren.

Alle Informationen als PDF downloaden.

FAQ

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wir haben Informationen für Bewerber bereitgestellt

Andreas Hanemann und Simon Schwegmann

Industriemechaniker bei Hengst

Technische Abläufe und Maschinen haben mich schon in der Schulzeit sehr interessiert. Meine berufliche Richtung war also klar. Durch Praktika in mehreren Unternehmen entschied ich mich dann für eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Da mich die Automobilbranche am meisten interessiert, habe ich mich auf Empfehlung von Freunden und Verwandten sowie durch Informationen aus dem Internet bei Hengst beworben. Nach einem Probepraktikum bekam ich einen Ausbildungsvertrag zum Industriemechaniker.

Zu Beginn der Ausbildung lernten wir die Grundlagen der Metallbearbeitung in der firmeneigenen Lehrwerkstatt. Hier werden wir dauerhaft von einem Ausbilder betreut. Dieser ist der direkte Ansprechpartner für die Auszubildenden und bereitet uns von Beginn an auf die Facharbeiterprüfung und die kooperative Ingenieursprüfung vor. Nach kurzer Zeit durften wir schon die Planung sowie Fertigung von kleineren Projekten mit anderen Auszubildenden durchführen. Zurzeit sind wir 14 Lehrlinge (Industriemechaniker) in der Ausbildungswerkstatt, die sich auf vier Lehrjahre aufteilen. Auch außerhalb des Betriebes machen wir gemeinsam Sport oder grillen mal. Durch die Erfahrung der älteren Auszubildenden erhalten die neuen Lehrlinge stets Hilfestellung und Tipps bei Fragen.

Außerdem lernen wir weitere Abteilungen des Unternehmens kennen, um Einblick in andere Berufe zu bekommen. Betriebliche Lehrgänge finden innerhalb der Firma statt und werden von verschiedenen Ausbildern betreut. Zusätzlich zur handwerklichen und theoretischen Ausbildung im Unternehmen sind wir ein- bis zweimal in der Woche in der Berufsschule. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Industriemechaniker haben wir verschiedene Möglichkeiten, im Unternehmen weiter zu kommen, die Übernahmechancen sind sehr gut. Um einen genauen Einblick in das Unternehmen und die Ausbildung zu erhalten, bietet sich ein Praktikum bei Hengst Filtration an.

← Zurück